Wintimed

Aerztliche Zeugnisse

Wenn ein Patient aufgrund eines Leidens an der Ausübung seiner Erwerbstätigkeit verhindert ist, muss er in der Regel nach wenigen Tagen seinem Arbeitgeber oder seiner Versicherung ein ärztliches Arbeitsunfähigkeitszeugnis abgeben. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Abgabe eines solchen Zeugnisses durch den Arzt nur möglich ist, wenn sich dieser persönlich von der Arbeitsunfähigkeit seines Patienten überzeugt hat. Warten Sie also nicht, bis Sie wieder gesund sind und keine Anhaltspunkte für den Wahrheitsgehalt Ihrer Angaben gefunden werden können. Erkundigen Sie sich beim Eintreten einer Arbeitsunfähigkeit  unverzüglich bei Ihrem Arbeitgeber oder bei Ihrer Versicherung über die Frist, in welcher Sie ein Arztzeugnis bringen müssen und melden Sie sich dann sofort in der Sprechstunde an.  

Ein Arztzeugnis kann auch nötig sein zur Feststellung eines medizinischen Sachverhaltes, beispielsweise nach Verletzungen, Tätlichkeiten etc. Auch hier ist es von grösster Wichtigkeit, den Arzt aufzusuchen, so lange noch Spuren festzustellen sind.

Die gesetzlichen Vorschriften sind zur Zeit im Umbruch. Vorläufig verfügen wir lediglich über die Erlaubnis, rezeptpflichtige Medikamente im Rahmen des Notfalldienstes und bei Hausbesuchen abzugeben. Im Normalfall können wir Medikamente nur rezeptieren, d. h. sie müssen in der Apotheke abgeholt werden.